Entziehung der Fahrerlaubnis durch die Fahrerlaubnisbehörde wegen Cannabiskonsums

 

Der Mandant war gelegentlicher Konsument. Bei einer Verkehrskontrolle in Berlin Tiergarten stellte man Cannabis in seinem Blut fest. Er bekam die Auflage eines Gutachtens und dieses bei der Behörde einzureichen. Aufgrund unserer Beratung wurden zwei unterschiedliche Gutachten erbracht. Ein positives und ein negatives. Es wurde danach lediglich das positive eingereicht, so dass der Mandant seine Fahrerlaubnis behalten konnte.